banner_top

EQUIVA Dressur-Gala 2017 abgesagt

 

Liebe Freunde des Förderkreis Dressur,


wir müssen Sie heute darüber informieren, dass der Vereinsvorstand zur Fortführung der EQUIVA Dressur-Gala die folgende Entscheidung getroffen hat: Eine EQUIVA Dressur-Gala wird in 2017 nicht stattfinden.


Wir bedauern diesen Schritt gerade jetzt sehr. Hat die EQUIVA Dressur-Gala 2016, bei der wir auch mit dem Rheinische Post-ShowCup und den Hengstpräsentationen so viele Zuschauer zu uns locken konnten, sich doch wirklich inzwischen als hochkarätige Dressurveranstaltung etabliert. Auch die sehr guten Partner- und Sponsorenkontakte sind über Jahre aufgebaut worden, insbesondere hatten wir in der EQUIVA GmbH einen super angenehmen Geschäftspartner.
In Summe dürfen wir sagen, dass die EQUIVA Dressur-Gala eine TOP-Veranstaltung geworden ist, auf die wir alle im Verein sehr stolz sind. Unser besonderer Dank gilt allen, die dazu beigetragen haben, das möglich zu machen.


Diese tollen Erfolge haben uns eine Entscheidung sehr schwer gemacht. Der Vorstand ist aus verschiedenen Gründen zur Absage für 2017 gekommen. Die wichtigsten Gründe sind:


1. Ein Veranstaltung wie die EQUIVA Dressur-Gala bedeutet monatelange Vorbereitung und mehrere „Full-Time-Jobs“. Diese personellen Kapazitäten sind ehrenamtlich nicht darstellbar. Unsere Aktiven fallen regelmäßig nach der Dressur-Gala mit starken gesundheitlichen Einschränkungen aus.


2. Ein Outsourcing der Tätigkeiten wäre finanziell nicht realisierbar und würde das Kosten-/Nutzen-Verhältnis für unsere Vereinsmitglieder nicht wahren.


3. Das Reglement der FN, dass Turnierreiterinnen und –reiter an einem Wochenende mehrere Turniere nennen dürfen, ist für die Veranstalter zunehmend ein großes Problem. Die Aktiven nutzen diese Chance zu Lasten der tatsächlichen Starterfelder. Ausfallquoten von 50 % und mehr rechtfertigen nicht den Aufwand, eine Veranstaltung vorzubereiten und durchzuführen, wenn am Ende auch und gerade für die Sponsoren nicht die zusagten Kontakte zustande kommen.


4. Die Terminsituation der pferdesportlichen Veranstaltungen Anfang 2017 ist denkbar ungünstig, so dass die Teilnahmequote mit Sicherheit sehr niedrig sein würde.


Ob es in 2018 eine Neuauflage geben wird, möchten wir zum heutigen Zeitpunkt noch nicht positiv beantworten. Wenn sich an den o.a. Punkten nichts ändern wird, stehen die Chancen auf jeden Fall nicht gut. Momentan stehen attraktive Lehrgänge und Seminare auf unserer Prioritäten-Liste.


Der Vorstand hofft, dass Sie – liebe Freunde des Förderkreis Dressur Neuss – unsere Entscheidung verstehen und unterstützen.


Mit den besten Grüßen,
im Namen des Vorstandes


Edda Hupertz.