banner_top

Scouting Dressur-Jugend am 14./15. Jan. 2017 !

posted by: Förderkreis Dressur Neuss / EH
Erstellt: 21 Dezember 2016
Zugriffe: 1315

Der PSVR lädt talentierte Reiter der Altersklassen U14 (Children), U16 (Pony oder Bundesnachwuchschampionat), U18 (Junioren) und U21 (Junge Reiter) zu einem Aufgabenreiten unter der Leitung von Adolf Vogt und Wolfgang Winkelhues, am 14. und 15. Januar 2017 jeweils ab ca. 12:00 Uhr, nach Langenfeld ein. Erstmals sind auch talentierte Reiter im Alter von 14 Jahren und jünger herzlich willkommen.

Eingeladen sind folgende Reiter: ReiterInnen Jahrgang 2003 (Altersklasse Children) und jünger auf Großpferden, die bereits Platzierungen in der Klasse L oder mehrfach A gewonnen haben.

Eingeladen sind  außerdem Ponyreiter U16 (Jahrgang 2001 und jünger), die bereits erste Erfolge in FEI-Prüfungen erritten haben, oder für 2017 Starts in FEI-Prüfungen geplant haben.

Weiter sind Reiter eingeladen, die „Umsteiger“ vom Pony in die Junioren-Tour sind, sowie Teilnehmer Equiva- Cup. Ebenfalls teilnahmeberechtigt sind Reiter, die folgende Bedingungen erfüllen:  Jahrgang 2001 und jünger auf Großpferden mit Platzierungen in mind. L* oder Jahrgang 1999 und jünger mit mind. Platzierungen in M*. Junge Reiter, Jahrgang 1998 bis 1996, sollten Platzierungen in M** haben und bereits erste Erfahrungen in den Lektionen der Klasse S* gesammelt haben.

Folgende Aufgaben sollen geritten werden: Reiter U14 sollen die Dressur-Childrenaufgabe (Mannschaft) reiten, bei den U16 Ponyreiter wird die FEI Vorbereitungsaufgabe für Ponys geritten. Für Reiter U16 ist die Aufgabe L11 vorgesehen, die Jahrgänge U18 haben die Möglichkeit die Aufgabe M6 oder FEI Mannschaftsaufgabe Junioren zu reiten. Junge Reiter U21 sollen den Prix St. Georg reiten.

Die einzelnen Vorstellungen werden von einem Sichtungskomitee kommentiert und die absolvierte Leistung mit den Reitern und Heimtrainern besprochen.

Die Heimtrainer sollen bei dem Termin anwesend sein, da die Pferde selbstständig gelöst und vorbereitet werden und somit eine bestmögliche Leistung erreicht werden kann. Auch kann so eine direkte Kommunikation zwischen dem Trainer und dem Sichtungsgremium erfolgen.

Für die zeitliche Planung bitten wir interessierte Reiter, um schriftliche Anmeldung (mit Angabe des Pferdenamens, dem Namen Deines Trainers, sowie der Angabe der letzten Platzierungen) bis zum 6. Januar 2017 in der Geschäftsstelle bei Christina Block (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).