banner_top

Sensationell ... Hannah Erbe 3-fache Europameisterin ...!

posted by: Förderkreis Dressur Neuss / EH
Erstellt: 25 Juli 2016
Zugriffe: 885

 

Hier erstmal ein Auszug aus FN-Press:

 Hannah Erbe verteidigt Junioren-Titel

Vier von sechs Einzelmedaillen für deutsche Nachwuchsdressurreiter

Oliva Nova/ESP (fn-press). So erfolgreich wie die Europameisterschaften für die deutschen Junioren und Jungen Reiter in der Teamwertung begonnen haben, gingen sie heute auch in der Einzelwertung weiter. Hannah Erbe verteidigte erfolgreich ihren Titel bei den Junioren vor Semmieke Rothenberger, außerdem gab es Silber für Jil-Marielle Becks Bronze für Leonie Richter bei den Jungen Reitern. 

Auf beiden Vierecken war es spannend. Bei den Junioren lieferten sich Titelverteidigerin Hannah Erbe (17, Krefeld) und die Deutsche Meisterin Semmieke Rothenberger (16, Bad Homburg) ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Goldmedaille. Mit 77,658 Prozentpunkten legte Erbe mit dem neunjährigen, im Rheinland gezogenen Carlos (v. Carabas) vor und musste dann auf das Ergebnis ihrer Teamkollegin warten. Am Ende trennte beide nur ein Wimpernschlag. Mit 77,579 Prozentpunkten wurde Rothenberger wie schon im Vorjahr Zweite, damals mit Geisha, nun im Sattel der neunjährigen Hannoveraner Stute Disseration (v. Don Crusador). „Es war von vorherein klar, dass die beiden das unter sich ausmachen würden“, sagte Co-Bundestrainer Oliver Oelrich. „Am Ende gehört auch ein bisschen Glück dazu.“

 

Besser gehts nicht: Mit ihrem 9jährigen CARLOS siegte HANNAH ERBE  bei den Europameisterschaften für Dressur-Junioren in Oliva Nova/ESP in allen 3 Teilprüfungen: nach der Goldmedaille für die Mannschaft und im Einzel erhielten  HANNAH und CARLOS für ihren Kürritt 81,6% !  Trainer HEINER SCHIERGEN war darüber ebenso glücklikch wie die Reiterin.

 

WIR GRATULIEREN  EUCH GANZ HERZLICH  und sind sehr stolz auf Euch!

Gabriele Pardubitzky und Joy-Chiara Boßmann beim RFV Hilgershof erfolgreich

posted by: Förderkreis Dressur Neuss / EH
Erstellt: 25 Juli 2016
Zugriffe: 863

Einen ersten sehr schönen Erfolg fuhr JOY-CHIARA BOßMANN am letzten Wochenende mit ihremCosmic Dancer ein: mit einer WN von 8,0 siegten die Beiden in der DrPrfg. Kl. E in dem vom Kreisverband Neuss organisierten KATINA-MiniCup.    GABRIELE PARDUBITZKY erhielt für ihren Ritt mit Escudo 38 eine WN von 7,1 und die weiße Schleife für Platz 3. Sehr schön! Wir gratulieren herzlich und sagen: weiter so!

Erster schöner Erfolg für Carmen Hell und Happy Jack

posted by: Förderkreis Dressur Neuss / EH
Erstellt: 21 Juli 2016
Zugriffe: 831

Einen sehr schönen Erfolg erritt CARMEN HELL mit ihrem Happy Jack 4 am letzten Wochenende in Rheinberg-Budberg: die Beiden erhielten in einer gut besetzten L*-Dressur für die WN 7,6 und Platz 2 die Silberne Schleife!  Wir freuen uns mit Euch, weiter so!

Erfolge unserer Mitglieder beim RSG Niershof in Mönchengladbach

posted by: Förderkreis Dressur Neuss / EH
Erstellt: 11 Juli 2016
Zugriffe: 931

Auch bei den 12. Dressurtagen der RSG Niershof auf der Anlage der Familie Stähn in Mönchengladbach waren viele unserer Mitglieder erfolgreich.Herausragend:

bereits am Freitag, 8.7.2016, konnte HEINER SCHIERGEN mit Baronesse 164 den 3. Rang und mit Diamonds Head und den 4. Rang in der Dressurprüfung Kl. S* - St. Georges - einnehmen. Am Samstag steigerte sich Diamonds Head zum Sieg in der S*-Prix St.-Georges-Kür. In dieser Prüfung erreichte Dr. MIRIAM BANSE mit ihrem Riverdance Platz 6. Der Sonntag brachte weitere schöne Erfolge für HEINER SCHIERGEN: In der DressurpferdePrfg. K. M stellte er den 6jähr. Fürst Fohlenhof vor und konnte mit ihm die Silberschleife einheimsen; für die abschließende DressurPrfg. Kl. S auf Trense verzeichnete er mit Daley Thompson noch den letzten Sieg des Tages mit einer WN von 71.757%.

LINDA ERBE war ebenfalls sehr erfolgreich: mit Fierro 4 siegte sie am Freitag in einer DressurpferdePrfg. Kl. A. In der stark besetzten M** kam sie am Samstag mit der 7jährigen Bocaccia und der WN 67.206% auf Rang 3.

JULIETTE PIOTROWSKI präsentierte Duke Rubin in einer DressurpferdePrfg. Kl. L und erhielt für die WN von 7,6 die Silberschleife.

Sehr gut gemacht - herzliche Glückwünsche!

Vici Schüller und Rotspon's Romeo gewinnen in Uerdingen

posted by: Förderkreis Dressur Neuss / EH
Erstellt: 04 Juli 2016
Zugriffe: 890

VICTORIA SCHÜLLER und ihr Rotspon's Romeo haben am letzten Samstag beim RV Bayer Uerdingen  die 2. Qualifikation des Raiffeisenmarkt-Cups - eine Dressurreiter-L - mit der WN 7,6 gewonnen. Glückwunsch, Vici, weiter so!

Beeindruckende Erfolge unserer Mitglieder bei den Rheinischen Meisterschaften 2016

posted by: Förderkreis Dressur Neuss / EH
Erstellt: 04 Juli 2016
Zugriffe: 1021

Chapeau - fünf der fünfzehn Dressur-Meisterschafts-Plätze 1 bis 3 haben unsere Vereinsmitglieder erritten; jeder einzelne Erfolg ist wirklich gradios ! Wir gratulieren ganz herzlich !

Im einzelnen:

RHEINISCHE MEISTERIN DRESSUR PONY 2016 ist HELEN ERBE! Sie präsentierte ihr Pony White Love B unangefochten zum Gesamtsieg, nachdem sie die erste Quali mit der Silberschleife und die zwei weiteren Qualifikationen mit jeweils dem Sieg abgeschlossen hatte. Der Sieg in der DrPferdePrfg. Kl. L, der Quali zum Pavo Jungpferde Cup, den Helen mit ihrem 5jährigen Großpferd Dolce Vita 207 errang, krönte dann auch noch ihr Wochenende.

Bei den Junioren erreichte DINA BARDACH mit ihrem Bentley 49 in der Gesamtrechnung den vierten Platz. Immerhin addierten sich ihre Leistungen bei den drei Qualis auf die beachtliche Gesamt-WN von 269.735.

Die Jungen Reiter stellen die RHEINISCHE VIZE-MEISTERIN 2016: LINDA WEISS erreichte mit ihrem Zweitpferd Cadeau 26 ebenfalls ein super Ergebnis: bei den Qualis brachten die Beiden es auf 2x 2.  und 1x 4. Platz: gradios!  Auf einen sehr guten fünften Platz kamen SASKIA SCHNEPPENHEIM und ihre Graciah.

In der Altersklasse Reiter kam es zum Doppelsieg: Unangefochten siegte HEINER SCHIERGEN mit dem 11jährigen Henny Hennessy, nachdem er bereits die beiden Qualis gewonnen hatte. Damit ist HEINER SCHIERGEN der RHEINISCHE MEISTER DRESSUR 2016.       VIZE-MEISTERIN  2016 wurde mit nur geringem Abstand  BRITTA RASCHE-MERKT mit ihrem Xerez.

Beim Meisterschaft RHEINISCHES NACHWUCHSCHAMPIONAT DRESSUR 2016 war ROMY ALLARD die strahlende Siegerin mit ihrer 7jähigen Stute Summer Rose: die Beiden hatten bereits die Qualifikationen deutlich gewonnen.

Drei weitere sehr schöne Erfolge sollen hier nicht unerwähnt bleiben:
In einer Dressurponyprfg. Kl. A, einer Sichtung fürs BuCha erreichte EMILIE KIRSCH  mit ihrem 4jähr. Pony-Hengst Drei D AT den zweiten Platz.
Im Finale der Pony-Dressurreiterprfg. Kl. L, ebenfalls Sichtung BNCH Pony Dressur, kam EMMA CAECILIA LIENERT mit Phoenix le Grand auf den respektablen 8. Platz.
JULIETTE PIOTROWSKI stellte Duke Rubin, einen 5jähr. Oldenburger Hengst in einer DressurPferdePrfg. Kl.L, ebenfalls Sichtung BuCha, vor, erhielt die WN 7.6 und erreichte damit Platz 3.

Großartig, Ihr Lieben, das sind wirklich beeindruckende Ergebnisse! Wir freuen uns mit Euch und sind sehr stolz auf Euch!

Vielversprechender Pony-Nachwuchs von Linda Weiß

posted by: Förderkreis Dressur Neuss / EH
Erstellt: 28 Juni 2016
Zugriffe: 750

Konkurrenz zu den erfolgreichen Großpferden bei LINDA WEISS: am 17. Juni 2016 hat Linda ihr Pony Dearest Friend in Eschweiler in einer Dressurpferde-Prfg. Kl A vorgestellt und mit der WN von 7,4 gewonnen. Wir gratulieren!

Heiner Schiergen und Discovery OLD gewinnen in Heroldsberg

posted by: Förderkreis Dressur Neuss
Erstellt: 28 Juni 2016
Zugriffe: 764

Auszug aus "Dressursport Deutschland" vom 26.6.2016:

Heiner Schiergen und der neunjährige Discovery OLD dominierten Louisdor-Etappe in Heroldsberg.

Das erste Fazit des Reiters: "Ich hätte gerne zwei Einer mehr gemacht!", sprach der zweifache Berufsreiterchampion und grinste. Sonst haben Discovery und sein Reiter und Ausbilder eine Menge gut gemacht und vor allen Dingen: mit allen Perspektiven für den gehobenen Grand Prix-Sport. 73,116 Prozent war ihr Endergebnis. Das bedeutet den Sieg in Heroldsberg und damit auch das Ticket fürs Finale in der Frankfurter Festhalle. Schiergen hatte das Glück, sich den Dmiaggio-Sohn (Z.:Josef Böckmann, Bes.: Heinz Bellen) auf der Auktion selbst aussuchen zu dürfen. Eine gute Wahl: 2012 stand Discovery im WM-Finale der fünfjährigen Dressurpferde, ein Jahr später sichtere er sich die Bronze-Medaille bei den Sechsjährigen und 2014 wurden die beiden Rheinische Meister. 2016 haben sie ihr Ziel ebenfalls schon ereicht: das Louisdor-Finale!

Helen Erbe siegt mit Dolce Vita in Köln-Roggendorf

posted by: Förderkreis Dressur Neuss / EH
Erstellt: 21 Juni 2016
Zugriffe: 838

Einen sehr schönen Erfolg verzeichneten HELEN ERBE und ihre fünfjährige Hann. Stute Dolce Vita 207 in Köln-Roggendorf: in der Dressurpferdeprüfung Kl. L holten die Beiden sich die Goldene Schleife für den Sieg in dieser Prüfung. Wir gratulieren herzlich!

U25 - Deutschland ist Mannschafts-Europameister !

posted by: Förderkreis Dressur Neuss / EH
Erstellt: 18 Juni 2016
Zugriffe: 856

Deutschland ist U25-Mannschafts-Europameister

17.06.2016

(Hagen a.T.W.) Die Entscheidung um den Mannschaft-Europameistertitel bei den ersten U25 Europameisterschaften im Dressurreiten waren ein Kopf-an-Kopf-Rennen auf dem Hof Kasselmann in Hagen am Teutoburger Wald. 41 Starterpaare, davon  neun Teams und weitere acht Einzelreiter gingen bei den  „European Team Championships U25“ an den Start. Die Medaillen in der Mannschaftswertung machen die Teams aus Deutschland, den Niederlanden und Schweden unter sich aus – mit einem Gold-Team aus dem Gastgeberland Deutschland.

Allen voran zeigte Sanneke Rothenberger die beste Leistung im großen Stadion auf dem Hof Kasselmann. Mit 1458 Punkten, die 76,737 Prozent entsprechen, setzte sich die 23-jährige Bad Homburgerin mit ihrem 15-jährigen Oldenburger Deveraux OLD von De Niro deutlich an die Spitze. Gemeinsam mit ihren Teamkolleginnen Juliette Piotrowski aus Kaarst mit Sir Diamond (72,658 Prozent), Florine Kienbaum aus Lohmar mit Doktor Schiwago (72,632 Prozent) und Nadine Husenbeth aus Sottrum mit Florida (72,526 Prozent) sicherte sich das Team um Rothenberger Gold – mit einem Gesamtergebnis von 222,026 Prozent.

Für Chef D´Equipe Monica Theodorescu sind mit diesem Team-Ergebnis, aber auch mit den Einzelleistungen der Reiterinnen, „alle Wünsche in Erfüllung gegangen“. Disziplintrainer Jürgen Koschel freute sich über die tolle Leistung von „Spitzenreiterin“ Sanneke Rothenberger, betonte aber auch wie stolz er als Trainer auf Piotrowski, Kienbaum und Husenbeth ist. „Alle drei haben heute die beste Leistung gezeigt, die sie jemals geritten haben – das ist bei einem Championat, erst recht bei einer Premiere, außergewöhnlich gut.“ Sanneke Rothenberger, die mit Deveraux OLD die Spitzenleistung der Mannschaft zeigte, wisse, dass sie sich bei einem Championat auf ihr Pferd verlassen könne: „Er war gut drauf und hat auch heute hier in Hagen super mit mir gekämpft.“

Silber ging an das Oranje-Team von Chef D´Equipe Johan Rocka, dessen vier Schützlinge als zweitbestes Team brillierten. Anne Meulendijks mit MDH Avanti, Stephanie Kooyman mit Winston, Daniëlle Houtvast mit Utah und Maxime Van Der Vlist mit Bayley erreichten insgesamt 218,947 Prozent, die sich aus 74,421 Prozent für Meulendijks, 73,026 Prozent für Kooyman und 71,500 Prozent für Houtvast zusammensetzten – Van Der Vilst, die als erste Teamreiterin an den Start gegangen war, lieferte mit 68,789 Prozent das Streichergebnis. „Ich bin super glücklich“, freute sich Teamchef Rocka über den Erfolg. „Leider hatte eines der Mädchen einen Fehler in der Pirouette. Für die Einzelmedaillen werden wir mit den heute gezeigten Leistungen gute Chancen haben und wollen angreifen.“

Das Team aus Schweden um Chef D´Equipe Bo Jena und Tina Due Boje erreichte mit einem Gesamtergebnis von 212,711 Prozent die Bronzemedaille für Josefin Gyllenswärd mit Don Angelo (71,895 Prozent), Marina Mattsson mit Beckham (71,737 Prozent), Mathilde Hannell mit Deela Mae (69,079 Prozent) und Sanna Nilsson mit Lennox (64,289 Prozent). „Wir haben auf eine Medaille gehofft und sind umso glücklicher, dass es geklappt hat“, freute sich Due Boje und Jena fügte stolz hinzu, „Unsere zweite Reiterin, Josefin Gyllenswärd, konnte heute sogar ihre persönliche Bestleistung erreichen.“

Hinter den Medaillenrängen für Deutschland, die Niederlande und Schweden, reihten sich die Teams aus Dänemark (209,316 Prozent), Spanien (208,526 Prozent) und Großbritannien (204,533 Prozent) und vor Österreich (204,421 Prozent), Russland (198,763 Prozent) und Frankreich (195,947 Prozent) ein.  

Oranje-Sieg in der CDI1*-Tour

Die Intermediaire I der CDI1*-Tour, Preis der Paul Schockemöhle Pferdehaltung GmbH, brachte einen Oranje-Sieg für Mara De Vries, die im Sattel von Cuvanck PP und mit 71,931 Prozent zum Sieg ritt. Der neunjährige niederländisch gezogene Downtown-Münchhausen-Nachkomme beendete damit seinen letzten Start auf diesem Level mit einem Sieg, erklärte seine 25-jährige Reiterin. „Wir werden in Zukunft auf Grand Prix-Niveau starten. Hier in Hagen und bei diesem wunderschönen Turnier zu gewinnen ist super toll. Cuvanck hat einen top Charakter und stammt aus der Zucht von meinem Freund, also habe ich ihn von Anfang an bei uns aufwachsen sehen“, berichtete De Vries stolz.

Vivien Niemann aus Mannheim, die Deutschland bereits auf zwei Championaten vertreten durfte, belegte den zweiten Platz. Ihren 10-jährigen Don Frederico-Sohn Don Vertino pilotierte die 22-Jährige heute zu 70,263 Prozent. Niemann sicherte sich bereits 2011 Einzel- und Mannschaftsgold bei den Europameisterschaften der Junioren in Broholm (DEN) und  2015 die Mannschaftsgoldmedaille bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter in Vidauban (FRA).

Mit Christianne Goes belegte eine weitere Teilnehmerin aus den Niederlanden den dritten Rang der Intermediaire I-Prüfung und verwies im Sattel von Accountancy Belissimo von Florencio, die für den RSC Osnabrücker Land e.V. startende Nicole Wego mit Diamonit auf Platz vier.

Ergebnisse im Überblick:

1 Europameisterschaft der U25-Dressurreiter – Team-Wertung: 1. Deutschland, Chef D’Equipe: Monica Theodorescu, Reiter: Florine Kienbaum/Doktor Schiwago, Juliette Piotrowski/Sir Diamond, Nadine Husenbeth/Florida, Sanneke Rothenberger/Deveraux OLD, Gesamtergebnis: 222.026%; 2. Niederlande, Chef D’Equipe: Johan Rocka, Reiter: Maxime van der Vlist/Bailey, Stephanie Kooyman/Winston, Anne Meulendijks/MHD Avanti, Danielle Houtvast/Utah, Gesamtergebnis: 218.947%; 3. Schweden, Chef D’Equipe: Bo Jena/Tina Due Boje, Reiter: Sanna Nilsson/Lennox, Josefin Gyllenswärd/Don Angelo, Mathilde Hannell/Deela Mae, Marina Mattsson/Beckham, Gesamtergebnis: 212.711%; 4.Dänemark, Chef D’Equipe: Rigmor Kristensen, Gesamtergebnis: 209.316%; 5. Spanien, Chef D’Equipe: Luis Lucio, Gesamtergebnis: 208.526%; 6. Großbritannien, Chef D’Equipe: Caroline Griffith, Gesamtergebnis: 204.553%;7. Österreich, Chef D’Equipe: Ingrid Svehla, Gesamtergebnis: 204.421%; 8. Russland, Chef D’Equipe: Jana Rydnik, Gesamtergebnis: 198.763%; 9. Frankreich, Chef D’Equipe: Jean Bemelmans, Gesamtergebnis: 195.947%;

08 Intermediate II - Individual - Teil 1, European Team Championships U25: 1. Sanneke Rothenberger (Bad Homburg), Deveraux OLD, 76.737%; 2. Anne Meulendijks (Niederlande), MDH Avanti, 74.421%; 3. Stephanie Kooyman (Niederlande), Winston, 73.026%; 4. Juliette Piotrowski (Kaarst), Sir Diamond, 72.658%; 5. Juan Matute Guimon (Spanien), Don Diego Ymas, 72.632%; 5. Florine Kienbaum (Lohmar), Doktor Schiwago 3, 72.632%;

05 CDI1* - Int. Dressurprüfung, Intermediate I presented by Paul Schockemöhle Pferdehaltung: 1. Mara De Vries (Niederlande), Cuvanck PP, 71.930%; 2. Vivien Niemann (Mannheim), Don Vertino, 70.263%; 3. Christianne Goes (Niederande), Accountancy Bellissimo, 69.693%; 4. Nicole Wego (Hagen a.T.W.), Diamonit, 68.684%; 5. Michael Sogaard (Dänemark), Slaebaekgaard's Santino, 68.377%; 6. Insa Hansen (Hagen a.T.W.), Horares, 67.193%;

Weitere Informationen, Starter- und Ergebnislisten finden Sie immer aktuell auf www.ec-u25-dressage.de. Nicht live dabei? Alle Dressur- und Springprüfungen finden Sie auch im Online-Livestream bei www.ClipMyHorse.de .

Foto 1:Die Teams aus den Niederlanden, Deutschland und Schweden bei der Medaillenzeremonie bei den "European Team Championships U25". © Thomas Hellmann

Foto 2: Sanneke Rothenberger (GER) & Deveraux OLD. © Thomas Hellmann