banner_top

Goldenes Reitabzeichen für Romy Allard

posted by: Carina Seitz
Erstellt: 09 November 2020
Zugriffe: 393

Es ist noch gar nicht so lange her - tatsächlich erst vier Jahre - da sah man ROMY ALLARD noch mit ihrem (wirklich kleinen) Pony KO in Dressurprüfungen auf Turnieren im Umkreis. Doch auch ihren "kleinen" stellte die mittlerweile 18jährige bis zur Klasse M** vor. Auch Stute SUMMER ROSE OLD hatte sie zu diesem Zeitpunkt schon unter dem Sattel und bereitete sich auf den Umstieg ins Großpferdelager vor. Das junge Paar ist zusammengewachsen, hat bereits in den letzten Jahren tolle Erfolge erringen können, und gemeinsam am vergangenen Wochenende auf dem Turnier in Leichlingen, kurz vor dem erneuten Lockdown und weiterer Turnierabsagen, die noch fehlenden Siege zum Goldenen Reitabzeichen erritten. Wir haben die sympathische junge Reiterin (virtuell) zu ihrem Erfolg befragt. 

2020 Romy Allard und Summer Rose

Foto: privat; Romy und Summer Rose nach dem Sieg der Rheinischen Meisterschaften

"Ich bin unendlich dankbar, dass ich einen solchen Erfolg mit so einem tollen Pferd und der Unterstützung meiner Familie erreicht habe", sagt Romy über den Erhalt des Goldenen Reitabzeichens. Seit ihrem ersten Start in einer Dressurprüfung Klasse S sind gerade einmal zwei Jahre vergangen, und trotz der Corona-Saison, die so vieles im Turniersport unmöglich machte, schafften es Romy und Summer Rose die benötigten zehn Siege in dieser kurzen Zeit zu erreiten. "Leider kann ich momentan noch nicht sagen, wo oder wann das Abzeichen verliehen wird. Durch die momentane Lage kann es sein, dass es noch etwas dauert."

Tatsächlich krönt das Goldene Reitabzeichen ein trotz Corona sehr erfolgreiches Jahr für das Paar; sie wurden bereits Rheinische Meister der Junioren und nur wenige Wochen später fünfte bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Riesenbeck. Das liegt - wie immer im Reitsport - an verschiedenen Faktoren. Allen voran: Erfolgspferd Summer Rose, liebevoll Sissi genannt. "Sissi ist einfach das Traumpferd eines jeden Reiters. Sie kämpft in egal welcher Situation immer für mich und ist das zuverlässigste Pferd, was man sich vorstellen kann!", schwärmt Romy von ihrer Rappstute. "Sie ist sehr menschenbezogen und liebt die Aufmerksamkeit. Je mehr Zuschauer auf einem Turnier sind, desto motivierter und besser läuft sie." Ein weiterer wichtiger Faktor zum Erfolgsrezept ist Trainer Steffen Frahm. "Steffen ist ein sehr erfahrener und guter Reiter! Durch seine Erfahrung im Reitsport kann er mir sehr viel beibringen und das macht so einiges aus!", sagt Romy. Aber auch von Anna-Christina Abbelen, die sie noch im letzten Jahr als Trainerin begleitet hat, ist Romy nach wie vor begeistert. "Drei Jahre lang hat Anna mich trainiert. Bei ihr habe ich extrem viel gelernt und werde diese Zeit nie vergessen! Anna war und ist immer ein Vorbild für mich. Da sie auch so jung ist, konnte ich mich mit ihr immer sehr gut identifizieren, weshalb es bei uns auch so gut geklappt hat."

Eine Person fehlt jedoch niemals auf dem Turnier. Viele junge (und ältere) Mitglieder kennen es bestimmt - der beste "TT" ist und bleibt Mama. "Der wichtigste Turnierbegleiter ist meine Mama. Sie ist immer dabei!", schwärmt Romy von der Unterstützung ihrer Mutter Marion, die sich ebenfalls im Förderkreis Dressur Neuss einsetzt. Weiter erzählt sie "Mein Vater und der Rest der Familie versuchen so oft wie möglich gucken zu kommen, leider klappt das aber verständlicherweise nicht immer. Wenn sie nicht dabei sind, fiebern sie trotzdem von zu Hause mit." Romy ist die jüngste von insgesamt drei (pferdebegeisterten) Töchtern der Familie Allard. 

Zu ihren Ritualen auf dem Turnier sagt Romy: "Vor jedem Turnier gehe ich ganz in Ruhe die Aufgabe nochmal durch. Zuerst wenn ich sitze und die Augen zu habe, und dann noch einmal kurz bevor ich aufsteige."

Diesem sympathischen Paar - und dem dazugehörigen Team - kann man nur von Herzen zu diesem fantastischen Erfolg gratulieren. Für die Zukunft wünschen wir vor allem Gesundheit für Ross und Reiter, weiterhin Spaß bei der täglichen Arbeit und viel Erfolg bei den weiteren Turnieren!

Das Abschlusswort von Romy: "Ein großes Dankeschön an alle die mich unterstützen! Ob Familie, Trainer oder Freunde, ohne euch wäre es nur halb so schön. Danke!"

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.