banner_top

Nachruf: Familie Lienert trauert um Obi

posted by: Carina Seitz
Erstellt: 19 Dezember 2021
Zugriffe: 682

"Kolik ist ein unsichtbarer Feind, der dich urplötzlich aus unserem Leben gerissen hat." - so beschreibt Simone Lienert das Gefühl auf Facebook. Emma Caecilia Lienert verliert ihr Erfolgspferd Westrades Barack Obama, genannt OBI, durch eine plötzliche Kolik, einen Tag vor dem ersehnten ersten Start in der schweren Klasse. 

Obi war für Familie Lienert ein ganz besonderes Pferd. Nachdem sie ihn 2018 das erste mal auf einem nationalen Jugendturnier gesehen hatten, verfolgten sie seinen Weg weiter in der Hoffnung, dass sich die Wege vielleicht doch irgendwann einmal kreuzen würden. Und wie es der Zufall so möchte, traf man sich irgendwann in Ankum und lernte Obis neuen Besitzer kennen. Man verstand sich gut, und so wurde Emma Caecilia Lienert im April 2021 angeboten, Obi auf Turnieren vorzustellen. 

"Keine Hürde zu groß, keine Aufgabe zu schwer, - wenn man es erst einmal geschafft hatte, seinen Platz im Sattel einzunehmen und das Viereck zu erreichen, war Obi mit 150% bei der Sache! Es gab nur wenige Prüfungen in Emmas und Obis gemeinsamer Zeit [...]. Dieses Pferd war nicht nur im Umgang ein wahrer Gentleman, sondern auch in der Prüfung. [...] Die Beiden erreichten in unfassbar kurzer Zeit so unglaublich viel, dass es manchmal gar beängstigend wirkte. Emma avancierte durch und mit ihm zu einer Reiterin, die es mit Fleiß und Herzblut schnell unter die Top Junioren schaffte." So beschreibt Simone Lienert dieses Ausnahmepferd. 
 
Für 2022 hatte sich das Team die Junge Reiter Tour vorgenommen, doch das sollte nicht sein. Die Anteilnahme ist groß, so schreibt auch Eurodressage einen schönen Nachruf für das Pferd. 
 
"Kolik ist ein unsichtbarer Feind" - es kann jeden treffen und völlig unerwartet auftreten. Auch wir vom Förderkreis Dressur Neuss sprechen unser Mitgefühl aus und gedenken diesem besonderen Sport- und Lebenspartner. 
 
RIP OBI
Quelle: Facebook