banner_top

Juliette Piotrowski und Emilie Kirsch in Le Mans erfolgreich

posted by: Förderkreis Dressur Neuss / EH
Erstellt: 23 Oktober 2018
Zugriffe: 132

Im französischen Le Mans stand Mitte Oktober erneut ein internationales Dressurturnier an, bei dem unter anderem auch die Düsseldorferin Juliette Piotrowski antrat – und ordentlich abräumte: Gleich fünf Schleifen sammelte die 25-Jährige in Frankreich und auch Emilie Kirsch freute sich über eine Platzierung.

Für die dreifache U25-Mannschafts-Europameisterin Juliette Piotrowski entwickelte sich das französische Le Mans schnell zum erfolgreichen Pflaster: Mit ihrem Paradepferd, dem Sandro-Hit-Sohn Sir Diamond, ging sie nicht nur im Grand Prix an den Start, sondern absolvierte auch ihren ersten Special auf internationalem Niveau.

Glanzvolle Darbietung von Sir Diamond

Im Grand Prix erritt sich das Paar vom Förderkreis Dressur Neuss mit 69.413 % Platz drei, während sie im Special mit einer ähnlich starken Leistung von 69.298 % überzeugen konnten und sich daraufhin die silberne Schleife für den zweiten Platz verdienten.

Duke Rubin stark bei internationalem Debüt

Doch auch mit ihrem zweiten Pferd, dem erst siebenjährigen Duke Rubin, konnte die Kaderreiterin Juliette Piotrowski punkten: In seiner ersten Kleinen Tour auf internationalem CDI2*-Niveau präsentierte er sich von seiner besten Seite, woraufhin das Paar mit zwei vierten Plätzen und einem neunten Platz belohnt wurde.

CDIP: Platzierung für Emilie Kirsch

Darüber hinaus konnte sich auch Emilie Kirsch über eine Platzierung freuen: Mit German Highlight erritt sie sich einen guten achten Platz im Prix Aviva, einer CDIP-Prüfung, in der sie die Richter mit 69.905 % bewerteten.

Text: www.pemag.de